AGB

Allgemein Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen im Rahmen von Kaufverträgen, die über den Webshop zwischen der Sonnenwirbel GbR – im Folgenden „Anbieter“ – und dem Kunden – im Folgenden „Kunde“ – geschlossen werden.

Vertragspartner für alle Bestellungen ist:

Sonnenwirbel GbR
Geschäftsführer: Achim Bechtold, Christian Zeeh
Brackenheimer Straße 35
74226 Nordheim
Deutschland

 

 

§ 1 Geltungsbereich und allgemeine Hinweise

(1) Vorbehaltlich individueller Absprachen und Vereinbarungen, die Vorrang vor diesen AGB haben, gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden finden ausdrücklich keine Anwendung, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Alle Preise sind Endpreise; Die Umsatzsteuer wird entsprechend ausgewiesen.

(4) Eine Lieferung erfolgt in die folgenden Länder:
Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Finland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal, Romänien, Slowenien, Slowakai, Spanien, Schweden, Schweiz, Ukraine, England, Litauen, Lettland

 

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrags

Mit Ihrer Bestellung geben Sie an uns ein Verbindliches Angebot ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware nehmen wir dieses Angebot an.

Zunächst erhalten Sie von uns eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegeben E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand unserer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder der Versandbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.

 

Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt 9 Schritte.

  • 1) Auswahl der gewünschten Ware
  • 2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „In den Warenkorb“
  • 3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
  • 4) Betätigung des Buttons „Zur Kasse“
  • 5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
  • 6) Versandart auswählen und mit „weiter“ bestätigen
  • 7) Zahlungsart auswählen, die AGB akzeptieren und bestätigen mit „weiter“
  • 8) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
  • 9) Verbindliche Absendung der Bestellung mit Klick auf den Button „Kaufen“.

 

 

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 4 Lieferbedingungen, Versandkosten

(1) Sofern nicht beim Angebot anders angegeben, bringen wir die Ware innerhalb von 3-4 Werktagen nach Zahlungseingang in den Versand. Der Versand der Ware erfolgt mit der Deutschen Post oder per DHL.

(2) Die Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen.

(3) Versandkosten innerhalb Deutschland:

  • bis 0,05kg       1,50 Euro
  • bis 0,5kg         4,00 Euro
  • bis 2kg            7,00 Euro
  • bis 10kg          8,00 Euro

(4) Versankosten Zone 1:

Folgende Länder gehören zur Zone 1:
Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Finland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal, Romänien, Slowenien, Slowakai, Spanien, Schweden, England, Litauen, Lettland

  • bis 0,5kg         5,00 Euro
  • bis 1kg            9,00 Euro
  • bis 5kg            20,00 Euro

(5) Versankosten Zone 2:

Folgende Länder gehören zur Zone 2:
Schweiz, Ukraine, Liechtenstein

  • bis 0,5kg         5,00 Euro
  • bis 1kg            9,00 Euro
  • bis 2kg            22,50 Euro

Die Versandkosten werden pro Bestellung nur einmal berechnet und enthalten 19% Mehrwersteuer.

 

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

Der Kunde kann die Zahlung per Vorkasse, Paypal, oder per Nachnahme (nur innerhalb Deutschlands) vornehmen. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

 

 

§ 6 Ansprüche des Bestellers bei Mängeln

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen (auch Transportschäden), bitten wir den Besteller, dies sofort gegenüber uns oder dem Lieferanten zu reklamieren. Die gesetzlichen Ansprüche bleiben dennoch unberührt.

 

 

§ 7 Widerrufsrecht

(1) Widerrufsrecht:

Soweit die Sonnenwirbel GbR im Namen der Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Sonnenwirbel GbR namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten. Zieht der Kunde unberechtigt einen Überweisungsauftrag zurück, so ist er zur Erstattung der Sonnenwirbel GbR hieraus entstehenden Kosten verpflichtet (Rücklastschrift-, Versand- und/oder Mahnkosten)

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail), oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache, widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger, und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

 

Sonnenwirbel GbR
Achim Bechtold, Christian Zeeh
Brackenheimer Straße 35
74226 Nordheim
Fax: 07133/6389
info@sonnenwirbelentertainment.de

 

(2) Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.

 

 

Stand 01.01.2014

http://ramuessig.de/

http://www.rechtsanwalt-metzler.de